5
(6)

Die CorporateLearningCommunity #clc startet mit einer gemeinsamen Lernreise ins neue Jahr, einer “Massive Open Lernreise”, wie ich sie nenne: #MeinZiel22

Da bin ich natürlich gerne dabei und beschreibe hier mein Lernvorhaben und Lernziel, das ich bis Ende Mai erreicht haben möchte. Wer immer sich meiner Lernreise anschließen möchte, ist herzlich willkommen, uns gemeinsam auf die Entwicklungsreise zu machen.

Mein Ziel: Ich will ein persönliches, digitales Personal Learning Framework aufbauen #DigitalGardening

Ich möchte ein persönliches, digitales “Second Brain” schaffen, dessen Pflege und Erweiterung sich leicht in den Alltag integrieren lässt. Meine Gedanken, meine Ideen aus gelesenen, gehörten Inhalten oder deren Verbindungen, aus Büchern, aus Zitaten heraus, sollen dort gesammelt, gepflegt und zu Neuem weiterentwickelt werden.

Dazu möchte ich passende Tools auswählen und lernen, diese in der Bedienung und Vernetzung untereinander sinnvoll und einfach einzusetzen.

Wofür?

Mit diesem Framework möchte ich nicht nur mein persönliches Lernen zu erleichtern: Neue Wissens- oder Content-Nuggets rasch und einfach per möglichst automatisierten Workflow dort abgelegen und mit bestehenden Informationen vernetzen. Ich möchte daraus leicht und einfach neue Erkenntnisse, z.B. rund ums Lernen oder Corporate Learning, erlangen. Diese Erkenntnisse helfen mir in der täglichen Arbeit und sollen auch in meinem Blog aufgegriffen und zu interessanten Posts verarbeitet werden.

Die Zielerreichung messe ich daran, dass

  • mein persönliches, digitales Second Brain mit einem oder mehreren geeigneten Tool(s) umgesetzt und bereits mit Inhalten laufend befüllt wird. Bonusziel: Idealerweise als mein #DigitalGarden (zumindest in Teilen) online verfügbar ist.
  • ein Workflow zur (möglichst automatisierten) Erweiterung mit Content-Nuggets für Text, Video, Audio definiert, produktiv umgesetzt und zeitlich wie organisatorisch gut in meinen Alltag integriert ist.
  • Aus den gewonnenen inhaltlichen Erkenntnissen zu Corporate Learning bis Ende Mai mindestens zwei neue Blogposts oder zwei neue, konkrete, praktische Umsetzungskonzepte entstanden sind.
  • Zusätzlich soll meine (oder unsere) Lernreise ebenfalls in einem oder mehreren Blogpost(s) dokumentiert werden.

Wie ich dazu komme…

Neugierig wie ich bin, lese, höre und schaue ich viel und mag das auch recht gerne. Eines meiner Interessensgebiete: Lernen generell und Corporate Learning im Speziellen.

Im Alltag bleibt oft nicht die Zeit, interessante Gedanken irgendwo dauerhaft festzuhalten. Meist bleibt dann nur der Bookmark für später oder kommt direkt in OneNote. Dort befindet sich mittlerweile ein unüberschaubarer Daten-Friedhof ohne Chance, diese Informationen jemals wieder sinnvoll verwerten zu können.

Oder, das passiert mir auch immer wieder: ich habe eine Erinnerung an ein Video, einen Post oder ein Paper, kann aber die Originalquelle dann nicht mehr finden (ich suche z.B. seit längerem ein Video, wo der Leiter einer Spezial-Einsatztruppe über seine Sicht der Führung spricht und wie wichtig Vertrauen auch in einer Einsatzorganisation ist). Schade!

Ich möchte daher künftig interessante Gedanken aus Online-Text, -Bild und -Ton einfach sammeln, vernetzten und im Gesamtkontext verarbeiten können, Quellen leicht auffinden und neue, hilfreiche Gedanken daraus generieren. Und das ganze #alltagstauglich, bitte.

Was bringe ich mit?

Ich arbeite tagtäglich viel mit OneNote und habe bereits (weniger glücklich) mit Zotero oder MilaNote experimentiert. Und ich konnte erste, vielversprechende Experimente mit RoamResearch, Obsidian und logseq, also Markdown-basierten Tools, machen. Hier bin ich u.a. von den Vernetzungsmöglichkeiten begeistert.

Komplett fehlen würde mir noch ein einfacher Workflow, um Content-Häppchen leicht und einfach zusammenzutragen. Und mit “digitaler Gartenarbeit” in meinem Second Brain habe ich noch gar keine Erfahrungen.

Wer möchte sich anschließen?

Die besten Erfahrungen macht man immer zusammen. Also, wer aus meiner geplanten Lernreise eine gemeinsame machen möchte, meldet sich hier an und spricht mich einfach an.

Wie interessant war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Einschätzung 5 / 5. Anzahl der Feedbacks: 6

Bisher noch kein kein Feedback! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

7 Kommentare

  1. Hallo Herwig,
    ich hätte Interesse, mich eurer Gruppe in Sachen Optimierung des persönlichen Learnings/Wissensmanagement anzuschließen. Hatte gelesen, dass du bereits mit Torben Mau kontaktet hast. Ich beschäftige auch schon länger mit dem Thema, bin noch nicht ganz glücklich mit meinen Prozessen u. Tools. Habe einige Inspirationen von Matthias Wienche (u.a. zu Obsidian) erhalten.
    Kurz gesagt, falls ihr noch einen MItstreiter vertragen könnt, bin ich gerne dabei.
    Grüße, Axel

  2. Hallo Herwig ,
    wenn noch Platz ist für eine relative Anfängerin in Sachen PLN Elfe ich gerne dabei .
    Herzliche Grüße
    Amelie

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein