Herwig Kummer

HR-Generalist und PE/OE-Spezialist aus Wien, der nicht nur an erstklassiger Personalarbeit interessiert ist, sondern sich auch tagtäglich darin versucht.

Betriebswirt mit humanistischer Prägung und der Überzeugung, dass Menschenarbeit in Organisationen besser und leichter geht, als sie in vielen Unternehmen organisiert ist..

Blickt auf 25 Jahre Linien- und Personalmanagement zurück, interessiert sich für die Entwicklung von Menschen und Organisationen, beschäftigt sich mit Neurowissenschaften und Informationstechnologie, liebt seine Familie und fotografiert gerne.

Warum ich blogge ...

Ein Interview mit mir selbst.

Manchmal fragt man sich ja schon. Zum Beispiel was einen antreibt, neben einem ausgefüllten Arbeitsalltag und einem dichten Familienleben auch noch einen Blog zu betreiben.  Also nehme ich mich beim Wort und frage mich selbst: Ein Interview der etwas anderen Art.

HR-Blogs gibt es mittlerweile viele. Wer also braucht da noch ein HR-Medium mehr?

Tatsächlich "braucht" wahrscheinlich niemand Blogs. Man kann ja eh nicht alles lesen, was im Netz so über HR geschrieben wird. Dennoch wäre es schade, der HR-Welt das PERSONALEUM vorzuenthalten. Wenn ich mit meinen Gedanken wertvolle Impulse für due HR-Praxis geben kann oder wenn sich aus den Beiträgen interessante Kontakte ergeben, hat das PERSONALEUM schon seine Lebensberechtigung. Und außerdem gibt es ja eh fast keine bloggenden Inhouse-Personalisten, schon gar nicht aus Österreich.

Worüber schreibst Du so?

HR-Moden wachsen ständig nach. HR-Begriffe sind oft so lange in aller Munde, bis niemand mehr weiß, was wirklich damit gemeint ist. Es gibt ja KEINE klassische HR-Lehre. Vieles kommt aus der Praxis, aber nicht alles ist davon ist sinn- oder wirkungsvoll. Wer wirklich gute Personalarbeit machen möchte, sollte auch mal innehalten und prüfen, ob Ziele nicht auch anders zu erreichen sind. Dazu möchte ich mit dem PERSONALEUM einen Beitrag zur HR-Welt leisten.

Welches Ziel verfolgst Du mit dem PERSONALEUM?

Hier möchte ich eigene Überlegungen zu relevanten HR-Themen niederschreiben oder spannende Geschichten aus dem HR-Umfeld erzählen. Idealerweise ergeben sich dadurch Dialoge oder Diskurse, die alle weiterbringen. Damit will ich bessere Wege im Personalmanagement - gerade für das eigene Umfeld - finden, abseits von bekannte HR- Patentrezepten.

Herwig, Du bist Personalist in einer der größten Dienstleistungsorganisationen Österreichs. Woher nimmst Du die Zeit fürs Bloggen?

In meiner Arbeit im ÖAMTC bin ich täglich gefordert, passende und pragmatische Lösungen zu finden. Dafür setze ich mich intensiv mit Problemstellungen auseinanderzusetzen, um mit den Konzepten ins "Schwarze" zu treffen. Recherchieren und Nachdenken ist also ohnehin Teil des Jobs. Also, warum diese Gedanken nicht aufschreiben und mit anderen teilen? Und wenn ich mal nicht dazukomme, alles gleich zu posten, so hole ich das eben etwas später nach.

Danke für das Gespräch und viel Erfolg!